Sie befinden sich hier: Startseite Neuigkeiten

4. Fachtag für Autismus-Spektrum-Störung in Thüringen

Therapie und Fördermöglichkeiten für Menschen mit ASS

Drei Mitglieder unseres Vereins nahmen am 17.09.16 im Schulzentrum "J.Korczak" in Höngeda an diesem sehr gut organisierten Fachtag durch den Verein autismus Mittelthüringen e.V.teil. Viele interessierte Eltern und Fachleute konnten sich in die angebotenen Workshops aktiv einbringen und ihre Erfahrungen mitteilen.

Sehr wissenserweiternd waren auch die Vorträge von Frau Dr. med. Katja Albertowski vom Uniklinikum Dresden zu "Therapie- und Fördermöglichkeiten für ASS - Überblick und Orientierung" sowie "Rechtliche Grundlagen zur Finanzierung von Autismustherapie nach Leitlinien von autismus Deutschland e.V.", dargelegt von Ass.Jur. Christian Frese, Geschäftsführer des Bundesverbandes autismus Deutschland e.V.

Einige Referenten stellten ihre Unterlagen zur Verfügung. Zum Weiterlesen hier der Link zu autismus Mittelthüringen e.V.


02.10.2016 | 18:04 alles lesen...

Große Resonanz zum Vortrag von Christine Preißmann

Ein Wortbeitrag von einem Mitglied des Vereins

Durch die engagierte Öffentlichkeitsarbeit des Vereins autismus Ostthüringen e.V. wurde mit dieser Veranstaltung einem großen Publikum verdeutlicht, wie wichtig relativ kleine Hilfen und Unterstützungen für Menschen mit leichteren Autismus-Störungenm wären. Es ist ernüchternd und beschämend, wie selbst Menschen mit hoher und höchster Qualifikation auf Grund dieser speziellen Behinderung von wirtschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen werden.
Für den Raum Gera-Greiz-Altenburg müssen wir von weit über 1000 betroffenen Erwachsenen ausgehen, für die Wegsperren in soziale Einrichtungen nur eine Qual wäre, und die sowohl Willens als auch in der Lage sind, mit Job-Coaching auf dem ersten Arbeitsmarkt gute Leistungen zu erbringen. Wir benötigen in Ostthüringen dringend eine Selbsthilfegruppe für Betroffene, eine kompetente Beratungs- und Betreuungsstelle für diese Menschen und echte Inklusionsprojekte. Im Gegensatz zu den meisten "sozialen" Projekten würde sich das sogar wirtschaftlich rechnen!

Dr. Robert Bankwitz

05.06.2016 | 18:19 alles lesen...
Neuigkeiten
Hier finden Sie alle Neuigkeiten, die unseren Verein betreffen.